Wir bieten an:

Erziehungsbeistandschaft

Die Erziehungsbeistandschaft nach § 30 SGB VIII (EZB) soll junge Menschen bei der Loslösung aus dem familiären Umfeld und dem Aufbau einer auf Eigenständigkeit aufgebauten Lebensführung unterstützen.

Ergänzend zur Beratung und Begleitung der Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld bieten wir in unseren Sozialraumzentren An den Voßbergen (Süd) und am Kreyenhof (Nord) verschiedene Gruppenangebote an.

Sozialpädagogische Familienhilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe nach § 31 SGB VIII (SPFH) soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und Krisen sowie im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfe zur Selbsthilfe geben. In unserem Haus an den Voßbergen haben z. B. 2-3 Familien jeden Donnerstag die Möglichkeit, zusammen einen Nachmittag zu verbringen. Ziel ist es, soziale Isolationen zu überwinden und gemeinsam mit anderen Eltern Hausaufgaben-, Essens- und Freizeitsituationen zu gestalten, um darüber mehr Handlungssicherheiten zu erlangen. Zudem bieten wir in der SPFH den Eltern ein gezieltes Videocoaching an. Väter haben die Möglichkeit, alle sechs Wochen samstags einen Väter/Kinder-Tag zu gestalten.

Begleitete Umgänge

Begleiteter Umgang nach § 18 (3) SGB VIII ist eine Form der Unterstützung und Förderung des Kontakts zwischen Kind und einem nicht mit ihm zusammenlebenden wichtigen Menschen (insbesondere sind dies der Vater und die Mutter).


Angebote im Rahmen der Hilfen:

In unseren Sozialraumzentren Nord (Kreyenhof) und Süd (Voßberge) finden für unsere Hilfen verschiedene Angebote statt. Derzeit sind dies u. a.:

 

- Mütterfrühstück (an beiden Standorten)
- Familiennachmittage

- Tiergestützte Pädagogik

- Jugendtreff

- Mädchengruppe

- Väter-/Kinderangebote

- Individuelle Angebote durch unsere Kreativkraft (bspw. Töpfern, Malen & Zeichen)

- Abwechslungsreiche und verlässliche Ferienangebote

 

Im Weiteren stehen unseren betreuten Jugendlichen und Familien unsere vielseitig ausgestatteten Sozialräume (Sportraum mit Billard, Tischtennis & Kicker sowie Musikinstrumente etc.) zur Verfügung, die sie mit unseren Pädagog*innen nutzen können.


Ansatz / Methoden:

Uns ist wichtig, neue Perspektiven zu ermöglichen. Auf diesem Weg halten wir es für eine bedeutsame Fähigkeit, die Perspektive wechseln zu können. Einen anderen Blickwinkel einzunehmen, kann helfen zu neuen Einsichten zu gelangen. Wir möchten mit unseren Klienten den Blick nach vorne richten, neue Entwicklungsperspektiven erarbeiten, scheinbar große Grenzen abbauen und Visionen realistischer werden lassen. Wir unterstützen dabei, Ressourcen wahrzunehmen, aufzubauen und zu nutzen. Ziel ist dann, individuelle Lösungswege zu finden und damit das Familiensystem zu stabilisieren.

 

Methodische Grundlagen:

  1. Systemische Familienberatung
  2. Video-Coaching (themenbezogen)
  3. Genogrammarbeit
  4. Arbeit mit Kartensets
  5. Kollegiale Fallberatung und Supervision

Videocoaching


Familienbrett

Eine Aufstellung bietet in einer schnelllebigen Zeit die Chance des Innehaltens und der Reflektion. Die hier durch entstehenden Bilder können helfen, sich der eigenen Position in der aktuellen Lebenssituation bewusster zu werden. Dieses "Bewusstwerden" kann Erkenntnis und Nachdenklichkeit erzeugen und Ausgangspunkt sein, Probleme aktiv anzugehen, Kompetenzen wahrzunehmen, Ziele zu formulieren und Ideen für die Umsetzung zu erarbeiten.